Was ist eigentlich eine “Mischhaut”

Die Mischhaut ist wie der Name schon sagt, eine Kombination aus verschiedenen Hauttypen. Dies kann die Kombination aus normaler und fettiger Haut oder fettiger und trockener Haut sein.
Ein typisches Merkmal der Mischhaut ist die sogenannte “T-Region” (Stirn, Nase und Kinn), sie ist fettig und steht im Kontrast zur trockenen Haut um den Augen sowie an den Wangen.
Beim Typ Mischhaut sind also stets einige fettige Stellen vorhanden, diese müssen sich nicht nur im Bereich des Gesichtes befinden, sondern können außerdem auch den Bereich der Brust, den Schultern und des Rückens umfassen.
Als Hauptursache gelten die Talgdrüsen, die im Gegensatz zum normalen Hauttyp mehr Feuchtigkeit erzeugen.
Bei der Wahl der Hautpflegeprodukte sollte man daher unbedingt darauf achten, dass sie speziell für Mischhaut sind, da sie weder 100% trocken, normal oder fettig ist und sie somit gesondert gepflegt werden muss.

Tagged mit:

1 Kommentar

  1. Steffi sagt:

    Leider gilt das auch für dekorative Kosmetik. Eine tolle Option bei Mischhaut kann die Verwendung von Mineralkosmetik sein. Diese trocknet ja aus und deshalb benötigt trockene Haut reichhaltige Pflege, ölige Stellen aber nicht. LG, Steffi

Kommentieren


7ads6x98y